Donnerstag, 27. August 2015

Wie viel erträgt ein Mensch für ein bisschen Liebe?

Ich sitze bei Mces am Bahnhof in Hamburg, alleine, mal wieder, ich habe heute meinen Mietvertrag unterschrieben.
Eigentlich sollte/ wollte S. mitkommen, dann musste er plötzlich mit seiner Oma einkaufen gehen.
Während ich den Block vollkritzel, mit Rechnungen, Überlegungen, diesem Post und irgendwelchen Kritzeleien, unterdrücke ich die Tränen, ich weiß nicht ob ich das noch lange kann, er ändert nichts und das obwohl ich schon gesagt habe, das ich das nicht mehr lange mit mache, er fährt zu seinem Besten und ignoriert wieder mal meine Frage ob ich mitkommen soll, wie immer ...
Ich habe gedacht, das Gespräch auf dem Feld hätte ihm die Augen geöffnet, aber da hab ich mich mal wieder getäuscht.
Ich meine ich liebe ihn, wirklich, aber es kostet mich so viel Kraft, diese Beziehung aufrecht zu erhalten...
S. war bei einer Besichtigung mit und da auch nur weil meine Mutter ihm in den Arsch getreten hat, sonst atte er immer eine Ausrede parat, warum er nicht mitkommen konnte....
Ich fühle mich langsam echt allein gelassen, ich denke jeden Tag drüber nach ob ich nicht einen Schnitt machen sollte, momentan erscheint mir das Ende der Beziehung sinnvoller als ihre Fortsetzung...

Kommentare:

  1. Hey Liebes, es tut mir total Leid, dass dein Freund so zu dir ist. Das hast du wirklich nicht verdient. Ich hatte jetzt den Feld-Post leider nicht gelesen, aber hattest du ihm auch gesagt, dass du vllt. über ein Ende der Beziehung nachdenkst? Ich wünsche dir alles Gute, du wirst schon die richtige Entscheidung treffen :*

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für das was kommen mag. Was auch immer das ist.

    AntwortenLöschen